UA-26821373
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kaschis Tagebuch 2013

 

KW 3

Liebes Tagebuch
es ist was ganz schreckliches passiert. Meine Mama ist über die Regenbogenbrücke gegangen.
Sie hat immer so toll mit uns gekuschelt. Sogar um Gretchen ihre Babys hat sie sich gekümmert. Und toben konnte man auch ganz toll mit ihr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie war die beste Mama der Welt


 KW 8

So..... Bin leider nicht ganz auf dem laufenden in meinem Tagebuch, aber es kann nur besser werden. Meine kleinen Schwestern und Brüder sind jetzt fast alle ausgezogen und die neuen Welpeneltern sind total begeistert von meinen Geschwistern. Aber ist ja auch kein Wunder, immerhin habe ich mir so viel Mühe gemacht das die kleinen alles lernen.
Ich erzähle heute mal wie ich den jungen Irish Wolfhounds das spielen beigebracht habe. ;-)
Meine Frauchen haben uns ja sehr oft mit den jungen Dingern in den Garten gelassen. Ist allerdings voll öde mit den kleinen im Garten wenn Frauchens dabei sind. Immer hieß es Kaschi pass auf, die sind noch so klein, toben könnt ihr später wenn die kleinen Drinn sind u.s.w...... Boah dabei sind die kleinen doch nicht aus Zucker. Ich habe einfach mal vor den kleinen eine Spielaufforderung gemacht und ein paar davon sind wirklich darauf eingegangen. Also Lernstunde eröffnet. Recht rum, links rum, vor und zurück war das ein Spaß, aber huch was ist denn das ???? warum liegen die denn im Schnee???? Hm..... scheinen einfach umgekollert zu sein. Na macht nichts, habe mal geschaut warum die kleinen da liegen, danach haben wir weiter gespielt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 KW 9

Jetzt ist es schon wieder passiert.....
ICH WAR AUF EINER AUSSTELLUNG....
Aber erstmal von vorn. An einem Freitag mittag kam uns Jörg besuchen. Ist ja nichts ungewöhnliches, Aragon war auch dabei. Habe beide erstmal freudig begrüßt und dabei festgestellt das Jörg mit Gepäck angereist ist.
Warum nur???
Frauchen Tina rannt auch hektisch in der Wohnung rum und packte Sachen in eine Tasche, Die hat doch was vor. Jetzt kam auch noch mein Frauchen Cori nach hause, allgemeine große Freude, aber wie jetzt, die fängt auch an zu packen??? Ach nee.....wohin wollen die denn fahren??? Ich machte es mir auf der Couch bequem und beobachtete dieses erstmal ganz entspannt. Endlich scheinen die beiden fertig zu sein, Ausstellungstasche mit dabei, aha dahin geht es also. O.k. aber wer kommt den nun mit???? Mir schwant ja fürchterliches. Ich sollte recht behalten. Ehe ich es recht begriffen hatte saß ich schon im Auto, Annabell war mit dabei, und los ging es. Gähnend langweilig so eine Autofahrt, aber am Ziel war es wieder ganz nett. Frauchen hatten ein ganzes Haus gemietet, völlig auf dem Land mit Pferde und so, für uns Stadthunde ja unvorstellbar. Ein bischen später kamen noch Freunde dazu, die kannte ich schon von meiner letzten Ausstellung. Am nächsten Tag dann nun die Ausstellung. Ich musste mit Frauchen Cori in den Ring, was soll ich sagen.... Wir haben gewonnen. Frauchen Tina und Annabell standen mit sieben weiteren Hündinen im Ring, was soll ich da sagen... Die beiden haben auch gewonnen. Danach mussten Annabell und ich gemeinsam in den Ring und um die beste Hündin laufen. ICH HABE GEWONNEN. * Freu * Unsere beiden Frauchens waren völlig aus dem Häuschen. Menschen.....


KW 14

Ich habe heute Geburtstag 01.04.2013. Ganze zwei Jahre jung und lasse es mir gutgehen.


KW 21

Das hat man nun davon wenn man sich um seine kleine Schwester kümmert. Die ist wie mein Schatten. Heute hat sie echt den Vogel abgeschossen. Da möchte man gemütlich auf der Couch relaxen und dann das.

Mein Ohr war danach sauber.


KW 29

Also über Fitness kann ich mich, seitdem Bee Gee da ist nun wirklich nicht beschweren. Die ist den ganzen Tag am rennen und dann auch noch am liebsten mit mir. Ein bischen kräftemessen ist auch dabei.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie schon erwähnt, ist meine Schester Bee Gee ja nur am rennen und toben. Bei der Wärme ist mir das dann aber doch zuviel. Ich habe sie dann mal überredet mit mir im Schatten zu relaxen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hält allerdings nicht lange an. Sie geht nach dem spielen einfach in unsere große trinkwanne oder rennt unterm rasensprenger rum. Danach hat sie sich schön abgekühlt und macht weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


KW 30

Frauchens haben sich mit mir mal wieder was neues einfallen lassen.
Wir waren auf einer Hunderennbahn.
Erst heißt es immer ich soll nicht wegrennen wenn ich weit hinten etwas sehe, und aufeinmal soll ich solch komischen Flatterzeugs hinterher. Ich habe mich dann erstmal geweigert auch nur ein Schritt zu machen.
Da aber meine Frauchens nicht locker lassen, habe ich dann mal eine Runde gedreht. Hat auch irgendwie spaß gemacht. So wie ich meine Frauchens kenne, fahren wir da bestimmt nochmal hin. Ich werde dann berichten.


KW 32

Also ich habe ja mit Annabell und Möffi auch viel Blödsinn gemacht. Aber sowas..........                              Da klaut sich die Bee Gee ganz heimlich ein Federkissen und schaut mal nach dem Inhalt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


KW 34

Da wollten die Zweibeiner hier doch glattweg die schöne Couch auf den Sperrmüll bringen.......dabei steht die doch hier draußen so gut. Ist gemütlich und ich habe alles im Blick was draußen auf der Straße passiert. Leider war sie eines morgens einfach nicht mehr da.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


KW 37

Wie ihr wisst, habe ich ja noch zwei Geschwister. Annabell und Möffi. Ja....ich weiß Bee Gee ist auch meine Schwester, aber eben die kleine.
Zu dritt haben wir ja mächtig die S.. rausgelassen. Es vielen hier recht häufig so ne Sätze wie:" Die rauben mir die letzten Nerven....., wie kann man nur soviel Müll machen....., mit euch gehen wir nicht mehr spazieren.
Dabei macht zu dritt doch alles viel mehr Spaß. Da vergisst man schon mal das hören.
Tja...die Konequenz daraus war, das wir drei zusammen Leinenzwang hatten. Große Spaziergänge mit Freilauf gab es nur einzeln oder mit den "Alten".
Jetzt kam der große Tag. Frauchens waren nach ewigen Zeiten mit uns dreien zusammen Spazieren. Und.....wir waren total artig. Ähm.....abgesehen von meinen Kleinen Jagdeskapaden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


KW 42

Frauchens haben unseren Bruder Moxley besucht und wir, also ich und Annabell durften mit. Also mein Bruder hat mich ja nicht so wirklich interessiert. Aber den Garten, die Wohnung und das Frühstück fand ich toll. Da können wir gern öfter hingehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 KW 45

Meine Schwester Bee Gee hatte Geburtstag. Ein ganzes Jahr jung. Es gab ein kleines Geburtstagstreffen und Annabell und ich mußten stellvertretend für Bee Gee teinehmen. Meine kleine Schwester hatte sich ihr Sprunggelenk verletzt und hatte Hausarrest. Wir Haben sie aber gerne und gebührend vertreten.

 

 

 

 

 

 

 

                 meiner einer                                                                 Bee Gee's Schwestern Bubbles und Emma ( Berlinchen )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 KW 52

Boah........immer diese Mützenbilder. Es nervt

Im diesen Sinne...

Wir sehen und hören uns nächstes jahr

weiter 2014